Unterschied Aufladelöscher und Dauerdrucklöscher

Es gibt bei Feuerlöschern zwei technisch unterschiedliche Löschertypen, die sich im Anschaffungspreis sehr unterscheiden. Zum einen die Aufladelöscher und zum anderen die Löscher in Dauerdrucktechnik.

loscher

Trotz des Preisunterschiedes empfehle ich Ihnen  Aufladelöscher. Diese sind auf Dauer besser und günstiger.

Sie enthalten im Inneren eine kleine CO2 Druckgasstahlflasche in der sich das Treibgas befindet.

Der Behälter an sich steht nicht unter Druck. Bei Betätigung des Schlagknopfes lädt das freiwerdende Treibmittel den Aufladelöscher sofort mit dem nötigen Druck auf. Ein großer Vorteil des Aufladelöschers ist, dass durch das „aufladen“ entweder das Pulver aufgelockert und somit „fließender“ wird, oder die Schaumlösung wird noch einmal durchgemischt.

Ein weiterer Vorteil sind die Folgekosten für die Wartung, diese sind bei Aufladelöschern geringer und die Lebensdauer eines Aufladelöschers kann bis zu 25 Jahre betragen.

Beim Dauerdrucklöscher steht der komplette Behälter unter Druck, ein Nachteil daran ist, dass man es nicht bemerkt, wenn der Druck langsam entweicht (z.B. durch ein undichtes Ventil, oder wenn der
Auslösehebel einmal kurz gedrückt wurde). Ein weiterer Nachteil des Dauerdrucklöschers ist, dass der Druck (16 Bar Stickstoff) permanent auf das Löschpulver drückt, und dieses zu stark zusammengedrückt wird und so seine „fließende“ Konsistenz verliert. Dies kann zum Funktionsausfall führen. Vor allem wenn der Löscher nicht regelmäßig gewartet wird. Das Prüfungsintervall ist maximal alle 2 Jahre!

Auflade

Dieser Löschertyp muß alle 4 Jahre einer Innenprüfung unterzogen werden, das heißt der Löscher muß entleert werden und nach der Prüfung wieder mit Stickstoff gefüllt und mit Druck beaufschlagt werden. Dieser Aufwand ist sehr zeit- und kostenintensiv. Es lohnt sich auch nicht mehr, weil ein neuer Dauerdrucklöscher günstiger ist. Das heißt, der Löscher und das Löschmittel müssen alle 4 Jahre als Sondermüll entsorgt werden.

Diese Variante ist ökologisch höchst bedenklich!

Die Lebensdauer eines Dauerdrucklöschers beträgt maximal 20 Jahre. Danach muß der Löscher laut Druckbehälterverordnung entsorgt werden. Allerdings geben die Hersteller nur 10 Jahre TÜV auf den Stahlbehälter. Siehe Druckbehälterverordnung.

Ihr Feuerschutz-Profi im Schwarzwald-Baar-Kreis